Benutzerkonto

Sofern Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich über "Neu registrieren" kostenfrei ein Konto anlegen.

Bildungsseminare

Sich Zeit nehmen für umfassende Information und die Meinung anderer - wann kann man das schon? Natürlich in unseren Bildungsprogrammen.

Wir bieten Ihnen Seminare mit den folgenden Themenschwerpunkten an: Demokratie, Zeitgeschichte und Erinnerungsarbeit; soziales Europa und gerechte Weltordnung;  gute und nachhaltige Gesellschaft; Gesundheit und würdevolles Leben; Kompetenzen fördern, Engagement ermöglichen. Stöbern Sie durch unseren Programmkalender - und buchen Sie am besten gleich Ihre Bildungszeit mit der Akademie Frankenwarte!

Unsere Online-Flatrate: Für 95 EUR an allen Kurzformaten 2023 teilnehmen! / Immer aktuell über unser Programm informiert mit unserem Newsletter. / Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in und um Würzburg finden Sie auf der Website der Stadt Würzburg und der des Landkreises Würzburg. / Was wir schon gemacht haben: Unser Veranstaltungsarchiv

Demokratie, Zeitgeschichte und Erinnerungsarbeit
Jenseits von Auschwitz: Der Holocaust in Ostpolen
Seminarnummer: A1801

Seminar im Gerda-Laufer-Forum Würzburg // Das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau steht sinnbildlich für den Holocaust, dem nationalsozialistischen Massenmord an sechs Millionen jüdischen Menschen. Auschwitz symbolisiert die europaweite Dimension des Judenmords. Dabei gerät häufig in den Hintergrund, dass die Hälfte aller jüdischen Opfer aus dem damaligen Polen kam. Diese Menschen starben in den Ghettos, bei Massenerschießungen, auf Transporten oder in den Vernichtungslagern Belzec, Sobibor, Treblinka. Die Erinnerung an die ermordeten polnisch-jüdischen Menschen, ihren Leidensweg unter deutscher Herrschaft sowie an ihr Sterben steht im Mittelpunkt dieses Seminars. Dabei liegt ein regionaler Schwerpunkt auf Ostpolen, vor allem die Region um die Großstadt Lublin sowie das heute in der Ukraine liegende Ostgalizien. Hier lag ein wichtiges Kerngebiet der nationalsozialistischen Vernichtungspolitik. Und hierhin wurden auch jüdische Menschen aus Unterfranken deportiert und ermordet. An ihr Schicksal soll gleichfalls erinnert werden.

JETZT BUCHEN
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
06.05.
10:00 -
16:00 Uhr
Teilnahme-
pauschale
20 Euro
Ansprech-
Partner/in
Ulrike Schuhnagl
0931 80464-30
E-Mail schreiben
Weitere
Infos