Bildungsseminare

Sich Zeit nehmen für umfassende Information und die Meinung anderer - wann kann man das schon? Natürlich in unseren Bildungsprogrammen.

Wir bieten Ihnen Seminare mit den folgenden Themenschwerpunkten an: Demokratie, Zeitgeschichte und Erinnerungsarbeit; soziales Europa und gerechte Weltordnung;  gute und nachhaltige Gesellschaft; Gesundheit und würdevolles Leben; Kompetenzen fördern, Engagement ermöglichen. Stöbern Sie durch unseren Programmkalender - und buchen Sie am besten gleich Ihre Bildungszeit mit der Akademie Frankenwarte!

Unsere Online-Flatrate: Für 75 EUR an allen Kurzformaten 2021 teilnehmen! / Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in und um Würzburg finden Sie auf der Website der Stadt Würzburg und der des Landkreises Würzburg.

Zeitgeschichte, Erinnerungsarbeit und Demokratie
Nehmen mir Roboter die Arbeit weg?

Zweiter Teil unserer Online-Reihe: Vom Ende der Demokratie...? // Roboter, Algorithmen und künstliche Intelligenz bestimmen den Diskurs über die Arbeitswelt von morgen. Vielen macht das Angst. Die digitale Revolution könnte hierzulande bis zu zehn Millionen Jobs vernichten – so die pessimistische These. Denn längst könn(t)en Maschinen nicht nur niedrig qualifizierten Jobs übernehmen, selbst Führungskräfte sind betroffen.

Ganz so schlimm muss es aber nicht kommen. Zwar hat technologischer Fortschritt in der Vergangenheit immer zu Angst um bestehende Jobs geführt. Doch schaffen Innovationen auch neue Berufe. Bisher ist der Gesellschaft die Arbeit noch nie ausgegangen. Künstliche Intelligenz und Roboter sind aber Technologien, die den Menschen in seinem Denken, Tun und Handeln stark imitieren. Vielleicht ist die Angst um den Job deshalb besonders groß?

Nehmen Roboter und Computer uns Menschen tatsächlich die Arbeit weg? Und wäre das tatsächlich so schlimm? Oder schaffen und machen sie uns nicht viel mehr neue Arbeit? Digitalisierung beendet womöglich ein weiteres Kapitel der Industrie- und Sozialgeschichte, aber sie eröffnet auch ein neues. Wir diskutieren also nicht nur über technologischen Fortschritt, sondern auch (und vor allem) über die Neubewertung von Arbeit. Seien Sie herzlich eingeladen zum zweiten Teil unserer Online-Reihe „Vom Ende der Demokratie…?“

Unsere Referentin: Prof. Dr. Doris Aschenbrenner ist Informatikerin mit Schwerpunkt auf Digitalisierung, Robotik, Internet- und Technologiepolitik. Derzeit ist sie sowohl Professorin an der Hochschule Aalen (Digitale Methoden in der Produktion) als auch an der TU Delft (Industrial Design Engineering). Zuvor arbeitete sie am außeruniversitären Forschungsinstitut „Zentrum für Telematik“ in Würzburg. Doris Aschenbrenner arbeitet zu Automatisierung, kognitiven Systemen und fortgeschrittenen Mensch-Maschine-Schnittstellen wie Augmented und Virtual Reality. Ihr Hauptaugenmerk in der Forschung liegt darauf, nachhaltige Arbeitsplätze in der vierten industriellen Revolution zu ermöglichen.

Jetzt buchen
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
20.07.
19:00 -
21:00 Uhr
Seminar-
nummer
2903
Teilnahme-
pauschale
18 Euro
Ansprech-
Partner/in
Ulrike Schuhnagl
0931 80464-30
E-Mail schreiben
Weitere
Infos

Diese Veranstaltung buchen

Organisation / Institution
Bei Präsenz-Seminaren: Informationen zu Ihrem Aufenthalt
Bildungsurlaub
Wenn Sie die Möglichkeit der Freistellung nach dem Bildungsurlaubgesetz eines Bundeslandes, nach dem Betriebsverfassungsgesetz, nach dem Personalvertretungsgesetz oder den Sonderurlaub für Bundesbeamte nutzen möchten, informieren Sie uns bitte gleich bei der Anmeldung, spätestens aber drei Monate vor Veranstaltungsbeginn.
Bemerkungen / Zusätzliche Angaben
Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung
Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Einhaltung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen wird zugesichert.
Teilnahmebedingungen