Benutzerkonto

Sofern Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich über "Neu registrieren" kostenfrei ein Konto anlegen.

Aktuelles aus der Frankenwarte

Koloniale Kontinuitäten und Migration

In einer international besetzten, englischsprachigen Diskussion untersuchen wir am 30. Mai die Geschichte - und Kontinuität - von Ausbeutung, Zwangsumsiedlung und Widerstand.

Die Veranstaltung findet statt am 30. Mai ab 17 Uhr im Club Dornheim im Talaveraschlösschen, Würzburg. Eintritt frei, wir danken für Ihre Anmeldung hier.

Wir werden Perspektiven von Akteuren*innen Raum geben, die sich innerhalb ihrer jeweiligen Aktionsräume gegen koloniale Kontinuitäten wehren. Aktuelle Debatten zu Entwicklung und Migration werden hinterfragt, um Alternativen zu den vorherrschenden politischen Narrativen zu entwickeln.

Die Diskussion moderieren Prof.in Dr. Tanja Kleibl (Technische Hochschule Würzburg-Schweinfurt) und Hamado Dipama (Arbeitskreis Panafrikanismus e.V., München). Unsere Gäste kommen aus Uganda, Nigeria, Mozambique und Deutschland:

  • Prof. Dr. Janestic Twikirizi (Makerere University, Uganda)
  • Dr. Ngozi Chukwu (University of Nigeria Nsukka, Nigeria)
  • Sheik Hafiz Jamu (International Child Development Programme, Mozambique)
  • Prof. Dr. Benjamin Jörissen (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)
  • Juri Kilian (Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozialwesen, Universität Kassel)
  • Rex Osa (Flüchtlingsaktivist, Gründer der Initiative Refugees4Refugees)

Die Veranstaltung findet statt am 30. Mai ab 17 Uhr im Club Dornheim im Talaveraschlösschen, Würzburg. Eintritt frei, wir danken für Ihre Anmeldung hier.

Eine Kooperationsveranstaltung von Akademie Frankenwarte, Technische Hochschule Würzburg-
Schweinfurt und Migration and Social Transformation Network (MiSoTran)/Südafrika.

Flyer_Koloniale_Kontinuitäten Flyer_Koloniale_Kontinuitäten, 559 KB
Veranstaltungen
Unser Bildungsfinder führt Sie zu weiteren interessanten Angeboten aus dem von Ihnen gewählten Thema.
15.06.
-
16.06.
Gleichstellung, Vielfalt und Menschenrechte
Geflüchtete schützen - aber wie?
21.06.
-
23.06.
Demokratie, Zeitgeschichte und Erinnerungsarbeit
"Kochbücher und Zeitgeschichte!?" ein zeitgeschichtlicher (und kulinarischer) Streifzug mittels Kochbuch-Geschichte(n)
24.06.
-
26.06.
Demokratie, Zeitgeschichte und Erinnerungsarbeit
"Auf nach Nürnberg!" Antisemitismus und jüdisches Leben am Beispiel Nürnbergs