Aktuelles aus der Frankenwarte

Rettet die Jugend- und Familienbildung

Ein drohendes Insolvenzverfahren ist keine schöne Situation - und die Akademie Frankenwarte ist beileibe nicht alleine: Bundesweit sind fast 2000 Bildungshäuser mit etwa 50.000 Arbeitsplätzen in ihrer Existenz gefährdet. Kredite helfen gemeinnützigen Organisationen dabei nicht.

Eine breite Initiative der Trägerverbände von Jugendherbergen, Bildungsstätten, Schullandheimen und Häuser von Jugendverbänden ist – stellvertretend für fast 2.000 Bildungshäuser – bereits seit mehreren Wochen mit Parlamentarier*innen verschiedener Parteien und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Gespräch und in der Verhandlung über einen Rettungsschirm für gemeinnützige Organisationen mit Bildungshäusern.

Nach anfänglich sehr positiven und hoffnungsvollen Gesprächen scheinen die Pläne der Bundesregierung nun aber auf eine Hilfe mit KFW-Krediten hinzuführen. Da gemeinnützige Organisationen keine Rücklagen haben, sind sie auch nicht in der Lage, Kredite zurückzuzahlen - eine hochproblematische Situation. Die Zeit drängt, da die Bundesregierung die nächsten Entscheidungen für Hilfen bereits in dieser Woche treffen möchte.

Ein kleiner Videogruß aus den Bildungsstätten für die Bildungsstätten:


Veranstaltungen
Unser Bildungsfinder führt Sie zu weiteren interessanten Angeboten aus dem von Ihnen gewählten Thema.
07.07.
Zeitgeschichte, Erinnerungsarbeit und Demokratie
Deutsche und Polen im Online-Dialog 2020
08.07.
Kompetenzen fördern, Engagement ermöglichen
Online-Seminar // Mobile Reporting: Professionelle Berichterstattung mit dem Smartphone
15.07.
Gute und nachhaltige Gesellschaft
Online-Seminar // Nach dem Lockdown: Geht es wieder aufwärts mit der Wirtschaft?