Benutzerkonto

Sofern Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich über "Neu registrieren" kostenfrei ein Konto anlegen.

Online-Seminare

Politische Bildung geht auch online - und das gilt ebenso für unsere Kompetenz-Trainings! Klicken Sie sich hier durch unseren Online-Veranstaltungs-Kalender, und buchen Sie am besten gleich unsere Online-Flatrate: Für 95 EUR können Sie an allen Kurzformaten 2023 teilnehmen. Immer aktuell über unser Programm informiert bleiben Sie mit unserem Newsletter. / Was wir schon gemacht haben: Unser Veranstaltungsarchiv

Wir empfehlen Ihnen auch die Teilnahme an den Online-Seminaren unserer Partner im Netzwerk Politische Bildung Bayern: Hier kommen Sie zu den Veranstaltungskalendern von Georg-von-Vollmar-AkademieBayerischem Seminar für Politik und Franken-Akademie Schloss Schney. Letztere bietet beispielsweise bis in den Herbst 2022 Online-Seminarreihen an: Aktuelles aus der Behindertenpolitik & Als Oberfranken das Internet entdeckte.

Demokratie, Zeitgeschichte und Erinnerungsarbeit
1923 - Das Schicksalsjahr der jungen Weimarer Republik
Seminarnummer: A0402

Online-Seminar // Oftmals werden in der Betrachtung aktueller Krisen Parallelen zur Weimarer Republik gezogen. Wir starten "100 Jahre danach" mit unserer Online-Reihe, um genau hinzuschauen und zu analysieren. Können tatsächlich Parallelen zur Gegenwart gezogen werden?

Am 11. Januar 1923 marschierten französische und belgische Truppen ins Ruhrgebiet ein, um die deutschen Reparationsleistungen sicherzustellen. In den folgenden Monaten besetzten die Franzosen noch Darmstadt, Karlsruhe, Offenburg und Höchst. Die wirtschaftlichen Probleme führten überdies zu einer rasanten Inflation in Deutschland. Stetig kam es zwischen der Reichsregierung und diversen Reichsländern (Bayern, Sachsen Hamburg und Teilen von Westfalen) immer wieder zu Unstimmigkeiten, die nicht selten in blutigen Auseinandersetzungen mündeten. Adolf Hitler proklamierte am 8. November die nationale Revolution und rief zum Marsch nach Berlin auf, doch scheiterte Hitler bereits am Münchner Odeonsplatz. Dem Reichskanzler Stresemann gelang es trotz aller Widerstände fast alle Probleme Deutschlands inklusive der Inflation in den nächsten Wochen zu lösen. Dennoch unterlag er kurz danach einem Misstrauensvotum und trat zurück.

Ihr Referent: Matthias Hofmann. Er ist Historiker, Orientalist und Medienwissenschaftler und bietet für die Akademie Frankenwarte seit vielen Jahren Seminare zur Zeitgeschichte, Internationalen Beziehungen, Außen- und Sicherheitspolitik an.

JETZT BUCHEN
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
24.01.
18:00 -
21:15 Uhr
Teilnahme-
pauschale
10 Euro
Ansprech-
Partner/in
Ulrike Schuhnagl
0931 80464-30
E-Mail schreiben
Weitere
Infos