Gute und nachhaltige Gesellschaft

Lebens.Kunst - Durch Kunst sich selbst und die eigene Rolle in der Gesellschaft entdecken

Kunst kreist um Themen, die uns alle berühren. Und das Leben: Inwieweit ist jedes auch Kunst? Stehen wir nicht alle vor der Aufgabe, unser Selbst in der Welt, in die wir hineingeboren wurden, zu gestalten? Das Seminar will den Zusammenhang von Kunst und Leben erkunden und Sie zu einer ungewöhnlichen Entdeckungsreise einladen:
Die Kunstwerke und Biografien von Max Beckmann, Ernst Ludwig Kirchner, Francis Bacon und Anderen sollen dabei Denkimpulse geben. Die ausgewählten Künstler erlebten gesellschaftliche Krisen und Krieg. Jeder von ihnen verarbeitete diese existentiellen Erfahrungen auf seine Weise. Gefragt wird dabei auch nach den Frauen. Einige Namen tauchen in der Avantgarde auf. Ihre Beispiele sollen die weibliche Wahrnehmung, Selbstfindung und kreative Verarbeitung von Krisen zeigen. Letztlich verbirgt sich, ob Künstler oder Künstlerin, in ihren Werken und Biografien auch die Frage nach dem Sinn des Lebens und der Rolle in der Gesellschaft. Eine  Frage – ewig aktuell.

Anerkannt/anerkennungsfähig als Bildungsurlaub in den Bundesländern Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz. Schleswig-Holstein und Thüringen auf Anfrage.