32. Länderabend: Palästina

32. Länderabend: Palästina - Politik, Kultur und Kulinarisches

Politik, Kultur und Kulinarisches

Der 32. Länderabend in der Akademie Frankenwarte, der in Kooperation mit dem Ausländer- und Integrationsbeirat und der Volkshochschule Würzburg veranstaltet wurde, fand am 16. Februar statt. Im Mittelpunkt stand dieses Mal Palästina, eine Region, die seit 1967 von der israelischen Armee besetzt ist. Die Teilnehmerinnen und die Teilnehmer kamen ins bis auf den letzten Platz ausgebuchte Haus, um sich über diese kleine und globalpolitisch so wichtige Region zu informieren.

Der Palästina-Abend begann mit der Begrüßung durch Akademie-Dozentin Homaira Mansury. Sie bemerkte, man lebe in einer bewegten Welt, die politisch und humanitär immer näher zusammenrücke. Krisengebiete wie Palästina würden das tägliche mediale Bild prägen, doch gebe es wenige Informationen darüber, wie die Lage für die dort lebenden Menschen konkret sei. Mit einer szenischen Buchlesung und musikalischen Klängen war für einen gemütlichen Ausklang des Abends gesorgt.

Zurück