26. Länderabend

Estland: Politik, Kultur und Kulinarisches

Das nördlichste der drei baltischen Länder war Thema des 26. Länderabends, den die Gesellschaft für politische Bildung e.V. in Kooperation mit der Volkshochschule und dem Ausländer - und Integrationsbeirat der Stadt Würzburg im März 2013 veranstaltete. Der Abend informierte über das kleine Land ganz im Nordosten Europas, das etwa die Größe von Niedersachsen hat, aber weniger Einwohner als Mecklenburg - Vorpommern zählt u nd zwischen schwierigem Aufarbeitungsprozess und vollvernetzter Hightech - Gesellschaft schwankt. Seine „Singende Revolution“ brachte Estland 1991 die Unabhängigkeit von der Sowjetunion und seine westliche Ausrichtung 2004 die Aufnahme in die Europäische Uni on und die Nato. Der Länderabend beleuchtete politische und kulturelle Aspekte Estlands und servierte kulinarische Genüsse aus dem kleinen EU - Land.

Weitere Informationen

Dokumentation des Länderabends
Estländisches Menü

Zurück