Gutes tun und miteinander reden

Bürgerschaftliches Engagement

Bürgerschaftliches Engagement

Freizeit, Kultur, Hilfe oder Pflege: In Kommunen gibt es die unterschiedlichsten Formen ehrenamtlichen und bürgerschaftlichen Engagements. Manches wird seit vielen Jahrzehnten praktiziert, anderes kommt neu dazu. Wie entstehen diese Gruppen? Wie finden sie ihre Ziele? Wie werden sie arbeitsfähig, wie werden Aufgaben verteilt? Spannende Prozesse, die im Seminar vom 6. bis 8. Mai 2013 analysiert wurden. Daneben standen die vielfältigen Engagementbereiche im Mittelpunkt, die von den Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Dreieich, Rödermark, Langen und Egelsbach vorgestellt wurden.

Am letzten Seminartag konnten die Seminarinhalte auf eigene Arbeits- und Engagementfelder bezogen und in Kleingruppen neue Impulse erarbeitet werden. Sollten Sie nicht dabei gewesen sein und Interesse an ähnlichen Themen haben, so wenden Sie sich bitte an: stephanie.boehm@frankenwarte.de

Weitere Informationen

Programm als PDF

Zurück