Filmvorführung im Central Programmkino

Foto: Akademie Frankenwarte
Foto: Akademie Frankenwarte

Ausverkauftes Haus: Der Film "Return to Afghanistan - Die vielen Gesichter von Flucht und Migration" und die anschließende Diskussion mit Produzent Mirco Günther, FES-Büro Kabul, waren sehr bewegend.

Der Film "Return to Afghanistan" erzählt die Geschichten von sieben Flüchtlingen, die nach Afghanistan zurückkehren müssen oder wollen.

Ihre Fluchtwege reichen über Generationen. Einige kehren freiwillig zurück, andere wurden abgeschoben. Einige wollen helfen, ihr Land aufzubauen, andere sehen keine Zukunft inmitten von Konflikten und Gewalt.

Der Dokumentarfilm beleuchtet die Motive von Rückkehrenden. Warum haben sie sich für diesen Weg entschieden? Was waren die Umstände ihrer Abschiebung? Mit welchen Realitäten sehen sie sich konfrontiert, zurück in einem Land, das sie gehofft hatten, für ein besseres Leben zu verlassen?

Nach interessanten Infos zur Entstehungsgeschichte des Films und zur aktuellen Situation in Afghanistan durch Mirco Günther entwickelte sich eine intensive und facettenreiche Diskussion zur Situation von Geflüchteten in Deutschland und Afghanistan.

Mirco Günther: "Es tat vor dem Hintergrund der enormen Herausforderungen, Schwierigkeiten und vielen traurigen Schicksale gerade in der aktuellen Situation sehr gut, zu sehen, wie viele engagierte Menschen haupt- und ehrenamtlich weiter mit und für Geflüchtete arbeiten. Besonders freut uns, dass zu allen Veranstaltungen, so auch in Würzburg, Geflüchtete aus Afghanistan kommen und ihre Erfahrungen teilen!"

Weitere Informationen:

Zum Flyer

Zurück