Aktuelles aus der Frankenwarte

Nah beieinander. Und doch so fremd?

Die Akademie Frankenwarte beteiligt sich am Gedenkjahr 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland! Wir treten in den Austausch, um unsere vielfältige Gesellschaft wertzuschätzen und Antisemitismus und Diskriminierung entgegenzutreten.

So kamen Ende Juli 2021 elf sehr interessierte Teilnehmende von Schleswig bis Straubing zum Bildungsurlaubsseminar nach Würzburg (hier der Programmflyer zu "Nah beieinander. Und doch so fremd?" zum Ansehen). "Ich habe erstmals deutsche Juden in Israel getroffen. Im Seminar der Akademie Frankenwarte konnte ich nun mit Jüd*innen sprechen und erfahren, wie sie aktuelle Entwicklungen erleben und bewerten. Das ist eine sehr große Bereicherung für mich", meint eine unserer Teilnehmerinnen. "Ich habe ein Flickwerk an Wissen, das ich endlich zusammenfügen möchte. Und ich habe große Lücken über das jüdische Leben vor und nach der Shoah", berichtete uns ein Teilnehmer.

Viele Mosaiksteine wurden zu einem Ganzen: Durch die Gespräche im Jüdischen Gemeinde- und Kulturzentrum Shalom Europa mit Besuch der Synagoge, den Besuch der Klang-Installation "Nachhall. Vom mittelalterlichen jüdischen Friedhof Würzburg" im Johanna-Stahl-Zentrum mit dem Künstler Jens Reulecke und bei erinnerungskulturellen Stadtspaziergängen mit Dr. Rotraud Riess in Würzburg und unserer Leiterin Stephanie Böhm im Würzburger Stadtteil Heidingsfeld. 

Auch Antisemitismus in der Sprache oder die Frage, wie die Zukunft des Erinnerungsauftrags gestaltet werden kann, haben wir intensiv besprochen. "Wir stehen an einem Punkt der historischen Auseinandersetzung mit neuen Ambivalenzen", meint Tobias Freimüller vom Fritz-Bauer-Institut zur Geschichte und Erforschung des Holocaust. Und daher kommt es auf uns alle, auf die Zivilgesellschaft, an, jüdisches Leben heute in Deutschland wahrzunehmen, in Austausch zu treten, unsere vielfältige Gesellschaft wertzuschätzen und Antisemitismus und Diskriminierung entgegenzutreten. Die Akademie Frankenwarte wird diesen Weg weiter und bestimmt gehen.

Veranstaltungen
Unser Bildungsfinder führt Sie zu weiteren interessanten Angeboten aus dem von Ihnen gewählten Thema.
20.09.
-
24.09.
Soziales Europa und gerechte Weltordnung
Deutschland im Umbruch - Herausforderungen der Innen- und Außenpolitik
29.09.
Zeitgeschichte, Erinnerungsarbeit und Demokratie
„Was heißt Demokratie für mich – ganz konkret in meinem Lebens- und Arbeitsumfeld“
04.10.
-
06.10.
Gute und nachhaltige Gesellschaft
"Das kann doch noch nicht alles gewesen sein!?" Vorbereitung auf die nachberufliche Lebensphase