Aktuelles aus der Frankenwarte

Online! Ein Erfolgsmodell verstetigt sich

Seit eineinviertel Jahren bietet die Akademie Frankenwarte regelmäßig Online-Veranstaltungen an. Was als Notlösung im ersten Corona-Lockdown des Frühjahrs 2020 begann, hat sich inzwischen als spannende Möglichkeit für politische Bildung entwickelt. 

62 Online-Veranstaltungen für etwa 1400 Personen hat die Akademie Frankenwarte zwischen April 2020 und Juli 2021 durchgeführt. Über diesen Erfolg freuen wir uns sehr und machen natürlich weiter. Einige ausgewählte Rückmeldungen unserer Teilnehmenden lauten wie folgt:

„Ich war ja sehr skeptisch. Aber bei der Frankenwarte besuchte ich mein erstes Online-Seminar und war begeistert.“ / „Es hat mich traurig gemacht, dass das deutsch-polnische Seminar nicht stattfinden konnte. Aber online konnten wir wenigstens für kurze Zeit zusammenkommen und uns über aktuelle Entwicklungen austauschen.“ / „Mit drei Kindern hätte ich nicht nach Würzburg zum Seminar fahren können. Online war es möglich und ich habe sehr vom Austausch profitiert.“ / „Für Menschen mit Handicaps ist das eine wunderbare Möglichkeit, teilhaben zu können.“

Erleichterter Zugang zu Expertise und WissenDer Vorsitzende unseres Trägervereins, Prof. Eberhard Grötsch, ist nicht nur regelmäßiger Teilnehmer unserer Online-Veranstaltungen. Er hat sich vielmehr vom anfänglichen Skeptiker zum Förderer dieser Formate entwickelt und teilte uns mit: „Bei unserer Philosophischen Matinée bzw. Soirée zum Beispiel sitzt unser Dozent Dr. Thomas Rolf in Marburg, die Teilnehmenden kommen aus der ganzen Bundesrepublik. Ich bin fasziniert, wie der sorgfältige und präzise Gebrauch von Sprache neue Einsichten öffnen kann. Aber so sehr mich solche Themen interessieren – ich wäre wegen einer zweistündigen Veranstaltung nie nach Berlin oder Stuttgart gefahren. Solche Online-Seminare demokratisieren den Zugang zu Expertise und Wissen (und das nicht nur, weil sie in aller Regel kostengünstiger sind). Die Tatsache, dass man sich direkt in die Diskussion einschalten kann, führt zu einer starken Identifikation mit der Veranstaltung – sie wird zu meiner Veranstaltung.“

Unsere Teilnehmerin Dr. Michaela Harlander betont: Online-Formate sind vor allem ein Gewinn für diejenigen, die mit ihrer Zeit besonders haushalten müssen – beruflich stark eingebundene Personen, ehrenamtlich wie zivilgesellschaftlich Engagierte. Das bestätigte uns auch eine Teilnehmerin aus einer unserer Online-Weiterbildungen für Kommunalpolitiker*innen: „Eine absolute Bereicherung für meine Tätigkeit als Stadträtin in Mittelfranken. Der Dozent sorgte für schnellen Ein-, Über- und auch Durchblick.“

Themenvielfalt zu allen TageszeitenWir freuen uns über die Einschätzung der 17-jährigen Schülerin Maja, die nicht nur unsere Themenvielfalt lobt, sondern auch Webinar-Zeiten am Nachmittag und Abend, die „für Arbeitende und Schüler*innen gut geeignet sind. In den Seminaren wird immer wieder dazu angehalten, seine Meinung und Erfahrungen mitzuteilen. Das wird aufgrund der herzlichen Atmosphäre auch gut angenommen. Und gerade weil verschiedenste Alters- und Interessengruppen aufeinandertreffen, wird man so dazu angeregt, die eigene Sicht zu überdenken – und bekommt in jedem Fall neue, spannende Eindrücke.“

Wir danken für die Einschätzung vieler unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer, dass Anmeldeverfahren, technische Betreuung in den Seminaren weitestgehend einwandfrei funktionieren. Hier versuchen wir in den nächsten Monaten, das Verfahren weiter zu vereinfachen und teils zu automatisieren. 

Warum wir Gebühren verlangenWir wissen, dass unsere Mitbewerber oder auch die großen parteipolitischen Stiftungen ihre Online-Angebote größtenteils kostenfrei anbieten. Doch die Akademie Frankenwarte musste im Insolvenzverfahren des vergangenen Jahres schmerzhaft lernen, was passiert, wenn es zu wenig finanzielle Einnahmen gibt. Wir hoffen, dass Sie unser Angebot zur eigenen (Weiter-)Bildung trotz geringer Teilnahmepauschale annehmen. Geboten bekommen Sie dafür Informationen von ausgewiesenen Expert*innen und die Gelegenheit zur persönlichen Diskussion in kleiner Runde!

Gebührenfrei sind dennoch einige unserer Veranstaltungen – wie unser Experiment „Vom Ende der Demokratie... zwischen Globalisierung, Digitalisierung und populistischem Extremismus?“ Mitte Mai 2021. Vier hochkarätige Dozent*innen, darunter einer aus Washington, analysierten und diskutierten mit fast 50 Teilnehmer*innen über den aktuellen Zustand der Demokratie. „Das ist mehr als nur Ersatz für eine Präsenzveranstaltung, die man leider nicht durchführen kann: das ist ein eigenständiges Format mit vielen Vorteilen“, urteilt unser Trägervereins-Vorsitzender Eberhard Grötsch.

Online und Präsenz ergänzen sichDas bedeutet natürlich nicht, dass es von und mit der Akademie Frankenwarte keine Präsenzveranstaltungen mehr geben soll. Im Gegenteil. Es fühlt sich auch „nach Corona“ hoffentlich wieder sehr gut an, mit anderen Menschen gemeinsam in einem Raum an einem Thema zu arbeiten. Und ein Seminar über mehrere Tage müssen wir alle nicht unbedingt komplett vor dem Computer verbringen (auch wenn wir das schon das eine oder andere Mal durchgezogen haben). 

Wir dürfen das Format der Präsenzveranstaltungen nicht verlieren – aber Online-Veranstaltungen bringen neue Chancen und mehr Vielfalt in unsere Bildungseinrichtungen. Gerade Kompetenztrainings und Kurzveranstaltungen mit Einblicken in verschiedenste Themenbereiche wird die Akademie Frankenwarte weiterhin regelmäßig online anbieten. Gewünscht wurden von Ihnen darüber hinaus sozial- und gesundheitspolitische Themen und Einordnungen zum aktuellen politischen Geschehen.  

Ihre Meinung zähltSie merken: Gerne wollen wir noch besser werden! Und deshalb ist uns Ihre Meinung wichtig: Haben auch Sie schon ein Online-Seminar der Akademie Frankenwarte besucht? Wie beurteilen Sie unser Angebot? Was passt, was fehlt, wie kommen Sie mit dem Anmeldeverfahren zurecht, wie schätzen Sie die Gebühren ein? Wir freuen uns über Ihre Einschätzungen - gerne per Mail an info@frankenwarte.de. Wenn Sie mögen, werden wir Ihre Einschätzungen und Wünsche an dieser Stelle (anonymisiert) veröffentlichen. Und für unsere bisherigen Teilnehmenden haben wir ein kleines Geschenk parat: Wenn Sie eine neue Person zur Teilnahme begeistern können, schenken wir Ihnen die Teilnahme an einer Online-Kurzveranstaltung (einfach den Namen der geworbenen Person bei der Anmeldung angeben).

Hier finden Sie unsere nächsten Online-Angebote. Wir freuen uns, wenn Sie mit dabei sind.

Und auch Themen aus unserem on-demand-Programm bieten wir gerne online für Sie und Ihre Organisation an. Informieren Sie sich hier.

Online-Flatrate: Für 75 EUR können Sie alle unsere Kurzformate im Jahr 2021 besuchen, wie es Ihnen gefällt. Buchen lohnt sich auch noch im Herbst 2021! 

Veranstaltungen
Unser Bildungsfinder führt Sie zu weiteren interessanten Angeboten aus dem von Ihnen gewählten Thema.
20.09.
-
24.09.
Soziales Europa und gerechte Weltordnung
Deutschland im Umbruch - Herausforderungen der Innen- und Außenpolitik
29.09.
Zeitgeschichte, Erinnerungsarbeit und Demokratie
„Was heißt Demokratie für mich – ganz konkret in meinem Lebens- und Arbeitsumfeld“
04.10.
-
06.10.
Gute und nachhaltige Gesellschaft
"Das kann doch noch nicht alles gewesen sein!?" Vorbereitung auf die nachberufliche Lebensphase