Engagement in Politik und Zivilgesellschaft

Gewaltprävention im Kontext von Transkulturalität und Gender

Seminar für Multiplikator/innen aus dem Sozial- und Bildungsbereich und in der Geflüchtetenarbeit Engagierte.
Ob in Unterkunft, Kita, Schule oder bei Freizeitaktivitäten: immer wieder können wir mit schwierigen Situationen von Mädchen und Jungen konfrontiert werden, die im Spannungsfeld von der Kultur ihrer Herkunftsfamilie und gesellschaftlichen Ansprüchen leben. Für die Zukunft unserer Gesellschaft ist es von zentraler Bedeutung, Kinder und Jugendliche als Multiplikator/innen für Gewaltprävention und Antidiskriminierung zu gewinnen. Im Seminar werden unter dem Blickwinkel von Transkulturalität und Gender verschiedenartige innovative Konzepte zu Gewaltprävention vorgestellt und gemeinsam reflektiert, wie dies in das tägliche Leben und Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen gut einfließen kann. Wenn Kinder erleben, dass ihre Grenzen geachtet werden und sie ohne Gewalt aufwachsen, können sie später zu einer Gesellschaft beitragen, die frei ist von Rassismus, Vorurteilen und Benachteiligung von Menschen.