Soziales Europa und gerechte Weltordnung

Zivilgesellschaft und Parteien im Südlichen Afrika

Mit der "dritten Welle der Demokratisierung" sind seit 1990 in fast allen Ländern des Südlichen Afrika formal Mehrparteiensysteme etabliert. Wie ist das Verhältnis zwischen "Zivilgesellschaft" und politischen Parteien? Wie wirken sie auf die Beeinflussung gesellschaftlicher Leitbilder, die Mitgestaltung der Transitionsprozesse in Richtung Demokratie und die Einforderung entwicklungsorientierter Politik?

Das Seminar findet parallel zum europaweit renommierten Africa Festival statt. Die INISA feiert überdies ihr 20jähriges Bestehen.