Frauentag 2017

Ausgangspunkt der diesjährigen Planungen des Würzburger Frauenbündnisses, in dem auch die Akademie Frankenwarte aktiv beteiligt ist, war folgendes Gefühl: Die Welt scheint aus den Fugen zu geraten und der Alltag hierzulande wird auch nicht einfacher. Wo anfangen, wie mitmachen, wann "Stop" sagen? Es ist wichtig für uns Frauen, kleine Momente zu gestalten, die uns Kraft und Freude bringen.

Und hierfür gab es am Frauentag wunderbare Anregungen!

Mit Adriana Berdami-Strunz praktizierten 100 Frauen die Qi Gong Übung: Die Harmonie der 5 Elemente.

Schnuppern, schmecken, spüren und dabei heilsam wirken: Roswitha Dorsch öffnete ihre riesige Kräuter-Erfahrungsschatztruhe - aber nicht nur das – mit einem Märchen nahm sie uns mit auf die Reise ins Phantasialand.

Wie verschieden Klänge sein können und wie sie sich im eigenen Körper erspüren lassen, zeigte auf wunderbare Weise der Klangspaziergang mit Birgit Keller.

Dank Ursula Lux wurde deutlich, wie ansteckend das Lachen ist und wie gut es doch wäre, Lach-Yoga öfters zu praktizieren.

Heike Mix, die humoristisch-tiefgründig durch den Abend führte, sorgte noch für einen weiteren Kraftspender zum Schluss: das gemeinsames Chanson-Singen und dazu ein Blick in die Lebensgeschichte von Frauen, wie beispielsweise Claire Waldoff.

Wer weiß, wo die eigenen Kraftquellen liegen und wie sie immer wieder gefüllt werden können, bleibt aktiv und kann anderen viel geben. Dies bewiesen alle Mitmachfrauen des Abendprogramms durch ihre vielfältigen Engagementfelder – aber Vorsicht: hier besteht Ansteckungsgefahr!

"Dieser Abend war tatsächlich ein Kraftspender – ich habe mich sehr wohl gefühlt und dann noch das gute Essen zu Beginn mit netten Gesprächen bei einem Gläschen Sekt. Schön, dass wir in Würzburg den Frauentag gemeinsam feiern."

"Die Messlatte ist wieder sehr hoch, liebe Frauen. Ich bin gespannt, was sich das Frauenbündnis für 2018 ausdenken wird" sind zwei Stimmen, die wir gerne weitergeben.

Übrigens: "WIR" - das ist das Frauenbündnis zur Vorbereitung des Internationalen Frauentags: Akademie Frankenwarte, ver.di Frauen, AWF, KAB, AsF Stadt und Land, Frauen bei Bündnis 90/Die Grünen, evangelische Dekanatsfrauen, IG Metall, GEW, DGB und die Gleichstellungsstelle der Stadt Würzburg.

Informationen und Programm:

Programmflyer "Zeit nur mal für mich" (PDF)

Zurück